Besuch des Collège Claudie Haignère in Freyming-Merlebach

23 Jan 2018 ~ Schüleraustausch, Schülerprojekte

Am Freitag den 19. Januar besuchten 25 Schülerinnen und Schüler der 6er Klassen der Lothar-Kahn-Schule in Rehlingen, begleitet von Frau Stelzer und Herr Wilhelm, ihre Partnerschule in Freyming-Merlebach.
Nachdem die Austauschschüler mit einem kleinen Vortrag begrüßt wurden, lernten sich die Austauschüler zunächst spielerisch kennen. Anschließend führten die französischen Schüler ihre “corres” in Kleingruppen durch die Schule. Bei dieser Gelegenheit wurde den Schülern einige Unterschiede zum deutschen Schulsystem augenscheinlich, u.a dauert dort eine Unterrichtsstunde 55. Minuten; traditionnel gehen die Schüler erst ab der 6. Klasse und bis zur Klassenstufe 9 in eine gemeinsame weiterführende Schule – das Collège; der Unterricht findet ganztägig statt; die Kantine und Mittagspause sind für alle Schüler fester Bestandteil des Schultages und sog. “surveillant” führen Aufsicht in der Schule bzw. erledigen wichtige Aufgaben in erzieherischen Angelegenheiten.

Die Mittagspause verbachten die Schüler beim gemeinsamen Mittagessen und Spielen. Nachmittags erarbeiteten deutsch-französische Gruppen an verschiedenen Projekten, u.a. zu Gemeinsamkeiten/Unterschieden beim Recycling sowie zu Vor- und Nachteile der jeweiligen Wiederverwertungssystteme.

Der aufregende und lehrreiche Tag endete um 16 Uhr mit der Rückkehr nach Rehlingen.

Besuch des Collège Claudie Haignère in Freyming-Merlebach am Freitag, den 19. Januar 2018.

Am Freitag den 19. Januar besuchten 25 Schülerinnen und Schüler der 6er Klassen der Lothar-Kahn-Schule in Rehlingen begleitet von Frau Stelzer und Herr Wilhelm ihre Partnerschule in Freyming-Merlebach.

20180119_145555 20180119_133333 20180119_133405 20180119_133502 20180119_133527

Austausch mit der Cité Scolaire Charlemagne in Thionville

19 Jan 2018 ~ Schüleraustausch, Schülerprojekte

Nach unserer Ankunft in Thionville werden wir erst einmal herzlich von Monsieur François, dem französischen Lehrer und seinen Schülern empfangen. Wir, das sind 23 Schülerinnen und Schüler aus den 9er- und 10er-Klassen der Lothar-Kahn-Schule. Begleitet werden wir von unseren Französischlehrern Frau Stelzer, Frau Heflrich und Herrn Wilhelm.

Die französischen Austauschpartner haben sechs kleine Theaterstücke vorbereitet und führen sie uns vor. Wir sind von ihren Deutschkenntnissen und ihren Ideen sehr beeindruckt.

Anschließend stärken wir uns bei einem gemeinsamen Frühstück.

Während eines Speed-Datings haben die deutschen und französischen Schüler die Gelegenheit sich etwas besser kennenzulernen. Weil jeder deutsche Schüler mit jedem französischem Schüler gesprochen hat, war die Scheu vor der jeweiligen anderen Sprache schnell verschwunden. Es fand also ein tatsächlicher Austausch statt.

Mittagessen gab es in der Schulkantine und danach haben wir eine Stadtrallye in der Innenstadt von Thionville durchgeführt.

Am Ende gab es noch eine Preisverleihung für das beste Theaterstück sowie für die Sieger der Stadtrallye. Wir freuen uns schon auf Mai; dann werden uns unsere französischen Austauschpartner in Rehlingen besuchen.

??????????????????????? ???????????????????????

Nachhaltigkeitsprojekt der Klasse 6a

16 Jan 2018 ~ Bio, Schülerprojekte

Im ersten Schulhalbjahr führte die Klasse 6a der GemS Rehlingen-Siersburg in Zusammenarbeit mit Studentinnen der Universität Trier ein Projekt zum Thema „Nachhaltigkeit“ durch. Begleitet wurde das Projekt von Frau Harig und Frau Steffen.

Die Schüler planten in Gruppen eigene Projekte und führten diese durch. So gab es beispielsweise eine Gruppe, die den Anbau von Obst und Gemüse im Schulgarten plante. Eine andere Gruppe kümmerte sich um ein Konzept zur Mülltrennung an unserer Schule.

Ein sehr interessantes Projekt organisierte die Gruppe „Food-Sharing“. Diese Gruppe stellte einen Kühlschrank in unser Schul-Bistro, in dem zukünftig nicht benötigte, aber noch haltbare Lebensmittel (z.B. Obst) anderen Schülern zur Verfügung gestellt werden. Jeder Schüler unserer Schule darf Lebensmittel in den Kühlschrank legen oder sich etwas aus dem Kühlschrank nehmen.

Im Rahmen einer Feierstunde wurden die einzelnen Projekte am 07.12.17 vorgestellt. Im Beisein von Umweltminister Reinhold Jost, Landrat Patrick Lauer, dem Landtagsvizepräsidenten Günter Heinrich sowie weiteren Vertretern aus Politik, Gemeinde und Landkreis wurde der Kühlschrank zur Nutzung freigegeben.

Nachhaltigkeit 1 Nachhaltigkeit 2

 

 

Vorlesewettbewerb

15 Dez 2017 ~ Deutsch, Schülerprojekte

Am Mittwoch, den 13.12.2017 fand in der Lothar Kahn Schule der Vorlesewettbewerb 2017/18 in Zusammenarbeit des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt.
Mia Carretta aus der Klasse 6b und Samuel Sippel aus der Klasse 6a lieferten sich ein spannendes Leseduell. Mit nur einem Punkt Vorsprung sicherte sich Mia Carretta den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

WhatsApp Image 2017-12-13 at 20.53.44(1)

Die Peermediatoren besuchen die Caritas- Einrichtung „Oase“ in Saarlouis

22 Okt 2017 ~ Schülerprojekte, Sonstige

Am 25.09.17 haben wir die „Oase“ besucht. Seit nunmehr 22 Jahren, also seit 1995 leistet die „Oase“ wertvolle Dienste in der kurzfristigen, aber auch weiterführenden Unterstützung von Obdachlosen. Menschen, die durch verschiedenste Gründe kein Dach über dem Kopf haben, finden hier Unterschlupf und auch länger währende Betreuung und Unterstützung, zum Beispiel bei Behördengängen oder auch bei der Wohnungssuche.

Die „Oase“ bietet aber ebenso Sachleistungen wie Duschen, Trockner, Waschmaschinen und Mahlzeiten an. Täglich morgens gibt es ein Frühstück sowie Kaffee und Tee, die kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Für das Mittagessen, das ebenfalls Montag bis Freitag angeboten wird, müssen die Klienten 1 Euro zahlen. Das wichtigste Angebot sind jedoch die kostenlosen Schlafplätze, für die Männer 12 und die Frauen 6 Betten. Manche, die keine Aussicht auf schnelle Besserung ihrer Lage haben, wohnen sogar einige Monate hier, bis sie in einer Sozialwohnung unterkommen oder sich die finanzielle Lage verbessert. Die Notunterkunft ist 24 h und 7 Tage die Woche geöffnet und erreichbar, da es auch vorkommt, dass die Polizei in der Nacht jemanden aufgreift und denjenigen – besonders im Winter- zur „Oase“ bringt.

Die meisten Menschen tun sich mit Obdachlosen schwer, daher ist es der Sozialarbeiterin Fr. Durst, die seit „Inbetriebnahme“ der Einrichtung dort arbeitet, sehr wichtig, dass die Obdachlosen als Menschen gesehen werden und nicht als nutzlose „Penner“, die ihr Leben verpfuscht haben. Jeder dieser Menschen hat sein individuelles Schicksal, das nicht selten auch von Sucht oder psychischer Erkrankung geprägt ist. Trotzdem sind dies alles Menschen, die Unterstützung benötigen, um in ein geregeltes Leben zurückzufinden und diese Unterstützung beginnt in der „Oase“. Für uns war das ein interessanter Einblick, der auch ein wenig nachdenklich gemacht hat. Auf jeden Fall hat der Besuch die Art, wie wir obdachlose Menschen sehen, beeinflusst und verändert.

Artikel von: Emma Gockel

IMG-20170928-WA0001

Seite 1 von 2012345...1020...Letzte »